Paul Apélian

Paul Apélian

Klarinette



Auf Bilder klicken

Paul Apelian

clarinette

Paul Apelian wird in Tarare, Rhône, geboren, wo auch seine musikalische Laufbahn beginnt, die er am Conservatoire National de Région in Lyon weiterführt, bis er später am Conservatoire National Supérieur de Musique in Paris mit ersten Preisen in Clarinette und Kammermusik seinen Abschluss erreicht. Er verfeinert sodann seine Kunst mit einem Graduierten-Studienzyklus in der Klasse fur Kammermusik bei Christian Larde. Neben seinen musikalischen Studien gilt Paul Apelians Interesse dem Komponieren, dem Lehramt und seiner Tätigkeit im Orchester.

1979 wird er als Soloklarinettist ins Orchestre National de Montpellier, Languedoc-Roussillon aufgenommen. Seitdem spielt er in dieser Formation regelmässig als Solist, wird jedoch auch von Orchestern aus Paris und dem europäischen Ausland eingeladen. Doch aufgrund seiner besonderen Neigung zur Innerlichkeit der Kammermusik, tritt er oft mit Solisten aus dem Orchestre de Paris, dem Pariser Opernorcheser auf und produziert sich sehr sehr häufig im Duo mit Klavier.

Er hat an vielen Aufnahmen für Radio-France teilgenommen und auf diversen Festivals gespielt, unter anderem auf dem Festival International de Radio-France et de Montpellier. Er gehörte zu den französischen Solisten, die vom International Festival von Korea eingeladen wurden, wie auch zu Festivals in Nordafrika.