Gabriel  Schebor

Gabriel Schebor

Gitarre



Auf Bilder klicken

Gabriel Schebor studiert Musik in seiner Geburtsstadt Buenos Aires (Argentinien) am Conservatorio Provincial de Música « Juan José Castro », wo er sich auch als Gitarrenlehrer diplomiert. Er wird von Graciela Pomponio, Dolores Costoyas und Víctor Villadangos unterrichtet. In Meisterkursen arbeitet er mit Jorge Martínez Zárate, Eduardo Isaac, Roberto Aussel, Eduardo Egüez, Carlos Ravina, Hopkinson Smith und Gabriel Garrido.

Er gibt viele Konzerte in Argentinien, Uruguay, Brasilien, Bolivien, Deutschland, Schweiz, Italien und Frankreich und wurde von diversen Festivals eingeladen: Festival International de Sarrebourg (Frankreich), Festival de Chiquitos (Bolivien), und Primavera barroca de Rio de Janeiro (Brasilien). Gabriel Schebor spielt oft als Basso Continuo mit dem Ensemble Louis Berger (Leitung Ricardo Massun) und dem Ensemble Elyma (Leitung Gabriel Garrido) . Als Solist trägt er französische und italienische Musik des 18. Jahrhunderts für Laute und Theorbe vor, sowie mexikanische und spanische Werke für Barockgitarre derselben Epoche.

Bei argentinischen und französischen Plattenfirmen hat Gabriel Schebor eine Reihe con CDs mit Barockmusik auf Originalinstrumenten eingespielt, meist unter der Leitung von Gabriel Garrido und Ricardo Massun : Musique baroque à la Royale Audience da Charcas, San Ignacio, L’opéra perdu des missions jésutistes de l’Amazonie, Vêpres solennelles de Saint Jean Baptiste, Misión San Francisco Javier, Missa de Lima - Venid Deidades.