Ralph Vaughan Williams

Ralph Vaughan Williams



Auf Bilder klicken

(1872 - 1958)

Ralph Vaughan Williams ist vor allem durch seine Orchestermusik bekannt geworden : die Norfolk Rhapsodies, Fantasia on a theme by Thomas Tallis, und seine neun Symphonien. Sein umfangreiches Werk umfaßt : Oratorien, Opern, Chorstücke, Kammermusik, Lieder, Filmmusik und anderes. Im Unterschied zu den romantischen Epigonen seiner Zeit strebte er nach musikalischer Erneuerung der englischen Musik.

Am Anfang des Jahrhunderts während seiner Tätigkeit als Organist, Chorleiter und Orchesterchef in der St. Barnabas-Kirche in London hatte Vauhan Williams Gelegenheit, ein vielfältiges Repertoire populärer Musikstücke einzustudieren. In dieser Zeit erwachte auch sein Interesse an der englischen Volksmusik. Wie Kodály und Bartók recherchierte er, sammelte, zeichnete auf, um dieses Liedgut vor dem Vergessen zu bewahren. 1903 wurde er Mitglied der Folk Song Society. Sein großes Verdienst und später auch sein überragender Erfolg in England beruhte auf der schöpferischen Integration dieser originären Quellen mit ihren typischen Harmonien, Intervallen und Rhythmen in sein kompositorisches Schaffen, das ansonsten in seiner Harmonik und Polyphonie stark von der englischen Schule des frühen 17. Jahrhunderts und von Bach beeinflußt war.