Glière, A la découverte du dernier romantique russe  

Giovanni Battista Martini
Vivaldi-Bach
Corelli
Nicolas Jacques Lemmens
Georgi Mushel
Leonard Bernstein
Sigfrid Karg Elert
Léon Boellmann
Louis Vierne
Fantaisies dialoguées

Chantal de Zeeuw, Orgel
Gérard Occello, Trompete, Flügelhorn

VOL IC 216

Preis für eine CD : 6.90 €


Alle Spuren vorhören :

Spur, Titel Vorhören Warenkorb
Giovanni Battista Martini
01. Toccata (2:54) 0.49
 
Vivaldi-Bach
Concerto en la mineur
02. Allegro (4:03) 0.49
03. Adagio (3:38) 0.49
04. Vivace (3:46) 0.49
 
Corelli
05. Sarabande (1:43) 0.49
06. Gigue (2:26) 0.49
 
Nicolas Jacques Lemmens
07. Prière (3:02) 0.59
 
Georgi Mushel
08. Toccata (4:56) 0.59
 
Leonard Bernstein
09. A Simple Song (4:38) 0.59
 
William Mathias
10. Processional (4:08) 0.59
 
Sigfrid Karg Elert
11. Saluto Angelico (4:54) 0.59
 
Léon Boellmann
12. Fantaisie dialoguée (8:45) 0.59
Suite gothique
13. Prélude (2:20) 0.59
14. Menuet gothique (2:38) 0.59
15. Prière à Notre Dame (5:13) 0.59
16. Toccata (4:00) 0.59
 
Louis Vierne
17. Final de la 1. symphonie (7:84) 0.59

Spielzeit 1:10:18

FANTASIEN IM DIALOG (auf den grossen Registern) , Neue Transkriptionen für Orgel und Trompete

Im riesigen und majestätischen Raum der Kathedrale Saint Sauveur von Aix-en-Provence* finden die grossen Orgeln und die Trompete sich zum Dialog ein, wobei sie abwechselnd als Soliste(n) oder Orchester ihre Klangfarben mischen. Seit mehr als 15 Jahren haben Chantal De Zeuw und Gérard Occello engagiert und leidenschatlich nach neuen Klangfarben gesucht und dabei die gewohnten Wege des Repertoires für Trompete und Orgel verlassen. Der musikalischen Einbildung werden so neue Tonräume erschlossen und die Orgel erstrahlt in ihrer orchestralen Wucht.

Die Auswahl dieses Programmes, das vom 17. bis zum 20. Jahrhundert reicht, fügt sich in die Tradition der Transkription ein. Die beiden Künstler befinden sich damit in der Gesellschaft vieler Komponisten und Musiker aus allen Epochen, und auch vieler Instrumentalisten der Gegenwart. Sie möchten hier ein Reperoire ihres Vorzugs darbieten, das insbesondere aus dem Repertoire der Orgel stammt, und in welchem die Trompete einen wunderbaren PLatz findet.

Die vielfältige Registerpalette der Orgel verbindet sich mit den Timbres der verschiedenen eingesetzten Trompeten (C-Dur, Piccolo und Flügelhorn) und bringt dieser traditionellen Formation durch ihren überraschenden Kontraste und Effekte einen frischen Schub. Manche dieser Tonmalereien sind unerhört suggestiv, wie Tonmalereien zu schönen filmischen Szenen.

* Es handelt sich um die erste Aufnahme nach der Restaurierung der Orgel im Jahre 2001

PROGRAMM

1. Toccata - Giovanni Battista MARTINI (1706 - 1784 Italienischer Musikwissenschaftler und Komponist. Franziskanischer Mönch und Kapellmeister der Franziskanerkirche in Bologna. Mozart war einer seiner Schüler.

2.-4.Konzert in a-moll - VIVALDI (1678-1741)-BACH (1685 -1750) Antonio Vivaldi, intalienischer Komponist und Violonist, der durch seine dramatischen und kontrastreichen Concerti berühmt geworden ist. J. S. Bach hat 10 Konzerte von Vivaldi für Orgel, Cembalo oder für vier cembali transkribiert. Gérard Occello et Chantal De Zeeuw spielen hier eine Transkription für Orgel und Trompete.

5, 6. Sarabande et Gigue - Arcangelo CORELLI (1653 - 1713) Italienischer Komponist und Violinist. Autor von Sonaten für Kirche und Kammer und von concerti grossi. Er begründete die klassische Violinenschule.

7. Prière (Flügelhorn)- Nicolas Jacques LEMMENS (1823 - 1881) Begischer Organist. Er war Schüler von Guilmant et Widor. Ausser seinen Tourneen gründete er 1878 eine Schule für religiöse Musik, in der auf allen Stufen Organisten, Kapellmeister und Vorsänger ausgebildet wurden.

8. Toccata - Georgi MUSHEL (1909-1989 )

9. A Simple Song -(Flügelhorn) Leonard BERNSTEIN (1918 - 1990) Amerikanischer Komponist und Dirigent. Er war musikalischer LeiterCompositeur et chef d’orchestre américain. Il fut directeur musical de l’Orchestre der New Yorker Philharmoniker von 1958 - 1969 und komponierte unter anderem die Musikkommödie West Side Story (1957).

10. Processional - William MATHIAS (1934 - 1992) Englischer Pianist, Professor und Dirigent.

11. Saluto Angelico - Sigfrid KARG ELERT (1877 - 1933) Deutscher Komponist und Pädagoge.Das Stück ist der heiligen Jungfrau gewidmet.

12. Fantaisie dialoguée - Léon BOËLLMANN (1862 - 1897)Französischer Organist und Komponist. Dieses Stück wurde für Orgel und Orchester geschrieben und dann von Eugène Gigout für Orgel solo umgeschrieben. Hier nun eine weitere Transkription...

13 -16. Suite gothique - Léon BOËLLMANN Schüler von Eugène Gigout; er war Organist der grossen Orgel von St Vincent de Pail fut titulaire du grand orgue de St Vincent de Paul in Paris.

17. Final de la I° symphonie - Louis VIERNE (1870 - 1937)Französischer Komponist und Organist der Notre Dame de Paris (1900 - 1937), Er war ein berühmter Improvisator und hat 6 Symphonien, 24 stücke in freiem Stil, sowie Phantasiestücke geschrieben.(4 Bände, 1926 – 1927).